Rauchmelder 2019-08-08T13:34:34+00:00

Rauchmelder

Notwendigkeit eines Rauchmelders

Während Brände tagsüber meist rasch entdeckt werden, und damit in der Regel ausreichend Zeit bleibt die Wohnung zu verlassen, sind Brände in den Nachstunden weitaus gefährlicher. Rund 70% der Brandtoten werden im Schlaf überrascht. Annähernd 90% dieser Brandopfer sterben nicht aufgrund von Verbrennungen, sondern an den Folgen einer Rauchgasvergiftung, da auch der menschliche Geruchssinn nachts „schläft“. Dadurch haben Betroffene kaum eine Chance, dem giftigen Rauchgas zu entkommen, was nach wenigen Atemzügen extrem schnell zu Bewusstlosigkeit und dem Tod führt.

Mit der Montage von Rauchmeldern und Brandmeldern können Sie dieser Gefahr entgegensteuern. Rauchmelder erkennen Brände und die damit verbundenen Rauchgase sehr schnell und warnen mittels lauter Alarmsignale. Dadurch bleibt genügend Zeit, die brennende Wohnung zu verlassen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Für privaten Wohnraum gilt in Deutschland mittlerweile sogar eine Rauchmelderpflicht. Demnach sind Eigentümer verpflichtet, Neubauten sowie Umbauten mit Rauchmeldern auszustatten. Vor allem in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren, die als Fluchtwege dienen können, sollten Rauchmelder angebracht werden.

Rauchmelder vs. Feuermelder

Viele Menschen setzen Rauchmelder mit Feuermeldern gleich. Dabei gibt es zwischen diesen beiden einen erheblichen Unterschied. Rauchwarnmelder dienen der Erkennung von gefährlicher Rauchentwicklung und machen mittels eines Alarmsignals darauf aufmerksam. Somit werden sie als Frühwarnsystem eingesetzt. Demgegenüber stehen Feuermelder, die direkt mit der Notrufstelle verbunden sind und so automatisch die Feuerwehr benachrichtigen.

Verschiedene Rauchmelder-Varianten

Beim Kauf von Rauchmelder sind verschiedene Variablen zu beachten, die den Entscheidungsprozess für einen Rauchmelder komplex machen. Zum einen gibt es unterschiedlichste Preisklassen sowie eine unterschiedliche Haltbarkeit der Batterien. Zudem müssen Sie die Quadratmeterzahl beachten, die der Melder abdeckt, sowie die Lautstärke und Reichweite des Warntons. Für ein ganzes Haus bieten sich Funk-Rauchmelder an, die drahtlos miteinander kommunizieren. So aktiviert ein Rauchmelder gleichzeitig auch alle anderen Rauchmelder, die in Funk-Reichweite sind. Der Alarm wird also von Melder zu Melder weitergegeben.

So kompliziert die Entscheidung auch ist, sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen und sich bestenfalls professionell beraten lassen. Bei uns sind Sie hier an der richtigen Adresse. Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie sehr gerne dazu, welcher Rauchmelder für Ihre Anforderungen geeignet ist.

Brandmeldeanlagen für öffentliche Einrichtungen

Eine ganzheitliche Lösung bieten Brandmeldeanlagen, deren etwas aufwändigere Installation wir inbesondere für öffentliche Gebäude empfehlen. Diese Meldeanlagen benachrichtigen im Ernstfall entweder die Notrufleitstelle oder die Feuerwehr direkt. Dadurch kann die Feuerwehr wesentlich schneller am Brandort eintreffen, was über Menschenleben entscheiden kann. Zusätzlich kann der materielle Schaden begrenzt und das brennende Gebäude samt seiner Ausstattung geschützt werden.

Profitieren sie von jahrelangem Know-How!

Jetzt unverbindlich informieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen